Zu Inhalt springen
Wir empfehlen hochwertige Baby und Kinderartikel !
Hochwertige Baby und Kinderartikel !
Wie lange sollte ein Baby im Beistellbett schlafen?

Wie lange sollte ein Baby im Beistellbett schlafen?

Die Möbel und Accessoires, die für ein Baby notwendig sind, zu vervollständigen, ist keine leichte Aufgabe. Einer der wichtigsten Einkäufe ist ein Kinderbett. Zunächst ist das Beistellbett zu empfehlen, das in den ersten Wochen neben dem Bett der Eltern stehen kann, dann separat in deren Zimmer und dann in das Kinderzimmer gestellt werden kann. Wie lange Baby im Beistellbett schlafen lassen? Ab wann vom Beistellbett ins Gitterbett Baby bewegen?

Im selben Raum zu schlafen ist sicherer

Viele Eltern machen sich Sorgen um ihr Kind und wollen die ganze Zeit bei ihm sein. Natürlich ist es am besten, in den ersten Lebensmonaten ein Babybett in das Zimmer der Eltern zu stellen und das Baby unter Kontrolle zu haben. Es ist auch eine sehr große Erleichterung für die Mutter, die mehrmals in der Nacht aufstehen muss, um ihr Baby zu füttern. Man muss nicht mit einem Baby im selben Bett schlafen. Die beste Option ist das Beistellbett. Es lohnt sich, beim Kauf ein Modell zu wählen, bei dem die Eltern die Höhe des Bodens einstellen können. Ein solches Kinderbett kann nach ein paar Wochen etwas weiter weggestellt und bei Bedarf auch in das Kinderzimmer gestellt werden, wenn die richtige Zeit gekommen ist. Beistellbett bis wann für das Baby geeignet sein? Sicherlich empfehlen Kinderärzte, dass das Baby mindestens bis zum Alter von 6 Monaten bei seinen Eltern schläft. Das bedeutet nicht, dass das Beistellbett nicht mehr geeignet ist. Im Gegenteil. Ab dem 6. Monat können die Eltern beginnen, das Baby daran zu gewöhnen, alleine zu schlafen. Aufgrund der Tatsache, dass ein solches Modell Räder hat, ist es möglich, das Kinderbett immer weiterzuschieben, bis das Baby seine Eltern nicht sieht und ruhig alleine einschläft. Nach ein paar Wochen kann das Bett in ein anderes Zimmer verlegt werden.

Bis wann Beistellbett für Baby ist geeignet?

Beistellbetts sind in interessanten Mustern und Varianten erhältlich, sodass sie von den Eltern gerne als erstes Bett für ihr Kind ausgewählt werden. Viele Modelle sind bis zu 4 Stufen höhenverstellbar, was die tägliche Pflege erheblich erleichtert. In den ersten Wochen ist der Kontakt des Kindes zu seinen Eltern und insbesondere zu seiner Mutter äußerst wichtig. Das Beistellbett stellt sich an das Bett der Eltern, sodass Mama nachts auf ihr Baby aufpassen kann. Wenn das Kind nachts nicht mehr so oft aufwacht, kann die Bettleiter auseinandergeklappt und das gesamte Bett etwas weiter weggeschoben werden. Wie lange Baby im Beistellbett schlafen soll? Es gibt keine eindeutige Antwort. Jedes Kind entwickelt sich anders und die Eltern müssen das Baby genau beobachten. Wenn Eltern möchten, dass ihr Kind schneller unabhängig wird, kann man das Baby bereits ab einem Alter von 12 Monaten daran gewöhnen, in einem separaten Raum zu schlafen. Wenn das Kleinkind jedoch nicht so schnell von seinen Eltern weg will, dann sollte es nicht überstürzt werden. Die Hauptsache ist, dass sich das Baby sicher fühlt und ruhig schlafen kann.

Beistellbett – ein Bett für Babys und ältere Kinder

Wie lange schlafen Babys im Beistellbett? Es hängt alles von der Größe des Bettes ab, das die Eltern wählen. Wenn das erste Bett für ein Kind 90x40 cm groß ist, kann das Kind bis zu 4 Jahre ruhig darin schlafen. Das Beistellbett 100x50 reicht für eine noch lange Zeit und dank der ausziehbaren Sprossen kann das Kleinkind selbstständig lernen, sodass es problemlos allein ins Bett ein- und aussteigen kann. Bei der Gelegenheit, ein Bett zu kaufen, ist es sehr wichtig, ein Modell zu wählen, das aus Holz besteht. Es ist ein universelles und zugleich natürliches Material. So können Eltern ruhig sein, dass ihr Kind in Sicherheit ist. Es ist auch gut, auf ein voll ausgestattetes Bett zu setzen. Ein solcher Kauf ist viel bequemer für Eltern, die eine Menge Dinge zu kaufen haben. Das Set enthält nicht nur ein Bett, sondern auch eine Matratze, Kissen, Bettdecke zusammen mit Bettwäsche. Aber das ist nicht alles. Darüber hinaus enthalten viele Sets auch ein Baldachin und Deko Schleife, dank denen das Bett fantastisch aussieht. Für Eltern ist die Sicherheit ihres Kindes in erster Linie wichtig. Beistellbett ist meistens auf Rädern, die eine Sperre haben sollten. Die gesamte Konstruktion muss stabil sein und der Sprossenabstand muss so klein sein, dass das Kind nicht zwischen die Sprossen Kopf stecken kann.

Neugeborenes und Kleinkind brauchen Nähe

Das Baby kommt aus dem warmen, sicheren Bauch seiner Mutter auf die Welt. Es war eng, das Blut und die Luft in den Lungen rauschen, es war gedämpft die Stimme der Eltern zu hören. Nach der Geburt ist es ganz anders: leer, kühl, geräumig und ruhig. Viele Kinder weinen, weil sie wollen, dass dieses Gefühl der Sicherheit zurückkehrt. Kein Wunder also, dass das Baby in der Nähe seiner Eltern sein möchte. Bei Kontakt mit dem Körper von Mama oder Papa beruhigt sich das Baby, sein Puls und seine Atmung gleichen sich aus, die Muskeln entspannen sich, das Kind wird still und schläft ein. Es riecht einen vertrauten Geruch, hört den Atemrhythmus, wärmt sich von der Körperwärme. Es ist daher gut, darauf zu achten, dass das erste Kinderbett nicht nur robust, sondern auch mobil ist und dem Baby ein Gefühl der Sicherheit vermittelt. Ein gutes Bett erleichtert der Mutter die Pflege und macht die ersten Monate und Jahre viel ruhiger.

Vorheriger Artikel Was ist besser – Familienbett, Beistellbett oder doch separates Babybett?